· 

Verlangt CTS Eventim in Zukunft Impfnachweise von Konzertbesucher/innen?

VERLANGT CTS EVENTIM IN ZUKUNFT IMPFNACHWEISE VON KONZERTBESUCHERN/INNEN ?

Der Ticketing-Anbieter Eventim möchte Impfausweise vor dem Einlass in Veranstaltungsorte prüfen lassen. Die technologischen Mittel dafür gebe es bereits, nun müsse nur noch der Impffortschritt gefördert werden.

 

Laut dem Vorstandsvorsitzenden von Eventim, Klaus-Peter Schulenberg, solle es für privatwirtschaftliche Veranstalterinnen und Veranstalter möglich sein, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Events zu machen. 

 

Es müsse jedoch genug Impfstoff da sei, und jeder müsse die Möglichkeit haben, sich impfen zu lassen. Die technologischen Vorbereitungen seien bereits vorhanden: Eventim habe seine Systeme so eingerichtet, dass sie auch Impfausweise lesen können.

 

Schulenberg gibt an, dass die Bedenken bezüglich der Impfung für ihn nachvollziehbar seien. Er weist jedoch weiter darauf hin, dass momentan weltweit ohne relevante Nebenwirkungen geimpft werden könne. 

 

Überschaubarer Aufwand 

 

In Schleswig-Holstein nimmt Eventim die Vergabe von Impfterminen selbst in die Hand. Das würde dem Unternehmen keine großen Probleme bereiten, denn sei die Arbeit derzeit nicht vergleichbar mit der Anfragewelle, die die Ticketverkäufer bei Konzerten von den Rolling Stones, Rammstein oder Ed Sheeran überfluten würde.

Über die Zusammenarbeit mit anderen Bundesländern und auch mit Ländern wie Österreich, der Schweiz und Italien werde bereits gesprochen. Schulenberg resümiert:

"Je schneller die Bevölkerung geimpft ist, desto schneller können auch Veranstaltungen wieder stattfinden. Für uns steht aber im Vordergrund, einen Beitrag zu leisten, damit wir alle diese Pandemie baldmöglichst überwinden."

 

Laut Bundesregierung soll sich bis Ende des Sommers 2021 jeder Bürger impfen lassen können. 

(Quelle:https://www.backstagepro.de/thema/verlangt-cts-eventim-in-zukunft-impfnachweise-von-konzertbesucher-innen-2021-02-03-0xjzP75FSd)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0